Wer bist Du, wenn Du niemand sein musst?

Ja, dieser Sommeranfang ist schon merkwürdig, etwas Abstand brauche ich da schon. Später dann, in der Nachbetrachtung ist dann vieles vergessen. Gerne würde ich endlos lachend Abende erleben. Wurst vom Grill…kühles Bierchen mit einem gut gemeinten Gruß! Ich checke mal kurz…egal wie das Wetter ist…ich werde bald 50! Oh Gott….vielleicht sollte ich mich mal für„Wer bist Du, wenn Du niemand sein musst?“ weiterlesen

Als mir am frühen morgen eine Spinne vor den Augen hing und ich mir dann dachte, dass ich mal aufstehe

Bei einem Blog geht es ja auch um Selbstdarstellung. Fast peinlich kann das ja sein, Fotos machen ist da viel einfacher. Und bei einem Glas Rotwein kann man sich ja auch mal schnell ein Stück Korken von der Zunge pulen, auch wenn das dann scheisse aussieht. Die Zunge ist dann eh gelöst und ein zweites„Als mir am frühen morgen eine Spinne vor den Augen hing und ich mir dann dachte, dass ich mal aufstehe“ weiterlesen

Lieber Blog

Das schöne an einem nahezu unbekannten Blog ist….ich kann schreiben was ich will! Frei weg….niemand folgt oder muss meiner Gedankenwelt folgen! Auch unter diesen Umständen ist ein Stück Gelassenheit da…und vielleicht doch auch etwas Aufmerksamkeit. Mindestens bin ich aufmerksam zu mir. Eine EU-Verordnung, die fast alles lähmte, in x-Gruppen aufgerissene Augen Emojis. Zu irrelevanten Meinungen„Lieber Blog“ weiterlesen

Ein Shooting und sie war nackt

Somit habe ich mal eure Aufmerksamkeit! Richtig?! Die Überschrift ist natürlich quatsch aber man muss sich ja mal was einfallen lassen! Aufmerksamkeit….nicht nur einfach Fotos wegwischen. Dahinter steckt auch eine gewissen Ökonomie. Zahlungen bei Facebook um x-tausend fotointeressierte Menschen in der Region zu erreichen gehört bestimmt nicht dazu. Eher mal wieder Bilder vom Display in„Ein Shooting und sie war nackt“ weiterlesen

Michel

Nochmal eine kleine Foto-Runde mit Michel – im Anzug, Hemd und Fliege nach seiner Konfirmation. Neue Lebensabschnitte beginnen so. Viele Dinge sind zu erlernen. Und einige werden immer abbremsen, im Wege stehen. Nur nicht irritieren lassen! Mache was draus! Jede Begegnung im Leben ist wie ein Geschenk, auch wenn das einem im jeweiligen Moment gar„Michel“ weiterlesen

Zeit – von der guten Sorte

Irgendetwas liegt manchmal vor den Füßen: Termine, Verpflichtungen, Meetings hier,  Mails dort, Infos früh, spät, am Wochenende und und und…. Was soll‘s! Man kann ja mal eben schnell….so geht das dann oft, ohne einfach mal „Stop!“ zu sagen! Und was passiert dann? – also wenn „Stop!“ gesagt wird – Das Leben lächelt und schenkt Zeit„Zeit – von der guten Sorte“ weiterlesen

Klarheit (II)

Da sitzt man nun an diesem sonnigen Sonntag, nach viel Vino am Vorabend und doch mit vielen lebendigen Gedanken jetzt! Müsste ich die letzten Tage in ein Wort pressen – spontan würde ich mich für „Klarheit“ entscheiden. Mal kein abgehobenes Fremdwort-Ejakulat – sondern eher das Ungetrübtsein eines transparenten Mediums….als physikalisch betrachtet. Auch die Philosophie macht„Klarheit (II)“ weiterlesen

Klar bis zum Horizont

Wie sehr doch mein Herzchen hüpft, wenn eine gute Shooting-Zeit verlebt wird. Zurückblicken können Chrissy und ich schon auf einige Fotomomente, auf brüchige und gute Zeiten. Und jetzt hier bei klaren Himmel, weiten Horizont auf dem Deich stehend. Diese Momente….einladend! Nicht zu bekommen was man will ist eine große Enttäuschung, eine schmerzhafte Erfahrung, aber wichtig. „Klar bis zum Horizont“ weiterlesen

Klarheit

„Wie würde Dein Leben aussehen, was würdest Du im Leben tun, wenn überall Klarheit herrschen würde?“ Und was ist, wenn sie nicht da ist? Also die Klarheit? Würde dann alles scheitern? Das Leben scheitern? Die Frage trägt etwas wie einen zerstörerischen Virus in sich. Wir sind auf der Suche nach einer klaren Definition, einem bestimmt,„Klarheit“ weiterlesen