Kategorien
Fotografie Nachgedacht

Begegnungen

Kürzlich im Februar traf ich Lea. Die Sonne stand schon tief und wir wollten bei Tageslicht noch Fotos im Atelier machen.

Es war unser erste Begegnung. Wenig Zeit bleibt dann gegenseitig einen Draht zu finden.

Natürlich ist auch etwas Aufregung dabei, vielleicht sogar auf beiden Seiten. Mir liegt immer daran, dass das Model sich selber mitbringt, keine Show spielt und sich nach wenigen Augenblicken selber findet. Zumal ich ihr dann auch mit der Kamera zeigen kann: hier, das bist Du, so kennt man Dich.

Niemand braucht irgendjemand zu sein, der er oder sie nicht ist. Bei meinen Shootings passiert das quasi von ganz allein.

Kategorien
Fotografie

Why I am here……

Lea hatte sich extra für die Mittagszeit organisiert. Unkompliziert, einfach war es wieder…und warum sollten die Fotos jetzt lange einfach nur auf der Festplatte liegen? Ich bin ja auch der Meinung, dass ein Foto erst fertig ist, wenn es ausgedruckt in den Händen liegt….demnächst dann.

Kategorien
Fotografie

Lea zum Zweiten

Tatsächlich war es schon (erst) sieben Tage her, dass Lea und ich unsere erstes Shooting hatten. Ganz klassisch, in für die letzten Wochen gewohnter Umgebung für mich. Kurzerhand haben wir uns wieder verabredet, draußen, endlich wieder raus, auch aus der Komfortzone.

Etwas vorbereitet war ich, Lea natürlich auch. Zusammen haben wir eine kleine Bühne erschaffen. Ihr Auftritt: authentisch, einfach, ohne viel Schnickschnack. Da fällt es dann leicht Fotos zu machen, einfach so, ebenfalls ohne viel Schnickschnack.

Nach 45 Minuten haben wir uns verabschiedet. Bis demnächst….-

Kategorien
Fotografie

Lea

Es gibt immer diese Momente die einen abholen. Mal ein neues Gesicht vor der Kamera, mal das erste Shooting überhaupt. Und sind wir mal ehrlich: diese Momente bleiben in Erinnerung, zumal ein paar Fotos diesen Moment in der Zeit bleibend dokumentiert.

Lea stand kürzlich nachmittags vor meiner Kamera. Die Sonne stand schon tief, das Licht wurde weniger. Im Gespräch sind Fotos entstanden, einfach so, mit Atmosphäre, sichtbar….

Kategorien
Uncategorized

Gone with the wind

Etwas melancholisch kann man da schon werden, 1. Februar, 12 Grad, Regen, Regenpause….

Das Wetter hatte es dann doch geschafft, dass Sarah und ich einen kleinen Spaziergang an der Elbe unternommen haben. Die beiden Nikon‘s waren dabei: digital und analog, pur auf Film….die Ergebnisse folgen dann noch.

Vorweg ein paar Fotos….gone with the wind.

Kategorien
Uncategorized

Erinnerung

Erinnerung….

….und sie stand am Fenster als sei sie aus einem Text von Doris Kohlhas entsprungen. Die Welt scheint für einen Moment etwas ruhiger.

Das sind die Worte und meine Fotos dazu. Farbe braucht es nicht…

„Erinnerung

Stumm sitze ich hier

in den Gedanken

nicht endender Träume,

die  in die Vergangenheit hineinrufen.

Ich glaube,

deine Stimme zu hören

dein Lachen,

das die Nacht vertrieb.

Ich sehe aus dem Fenster.

Leise fällt der Schnee auf den Weg.

Wird er auch meine sehnsuchtsvollen Erinnerungen verdecken?

Bist du glücklich?

Ich kann mich an dein Lächeln erinnern,

obwohl dein Gesicht sich langsam auflöst

wie der Schnee an meinem Fenster.

Ich weiß noch,

du hattest blaue Augen

oder waren sie grün?“

Text: www.yodoko.de

Kategorien
Uncategorized

Upcycling mit Steffi

Mal etwas anderes: ich hatte kürzlich die Gelegenheit die Upcycling-Expertin Stefanie Treiber in ihrer Werkstatt zu fotografieren. Es ging einfach um ein paar Fotos die Steffi bei der Arbeit und ihrem Produkt zeigen.

www.stefanie-treiber.de

Kategorien
Uncategorized

Regina und das Tuch

Die Zutaten: Regina, ein schwarzes Chiffon-Tuch, Tageslicht, etwas Bewegung. Einige Shootings haben wir schon hinter uns. Einfach ist es immer bei uns. Wir brauchen nicht viel!

Kategorien
Uncategorized

Viaggio – parole vere – ein Bildband

Ein Buch mit meinen Bildern umzusetzen, mal die vielen Bilder von der Festplatte ein einem Buch festzuhalten war die Idee.

Als Liebhaber von Bildbänden mag ich dieses ultimative Endergebnis fotografischer Tätigkeit. Auswahl, Layout, der gesamte kreative Prozess für ein solches Werk war komplettes Neuland und irgendwie auch nicht so meine Show. Entsprechende Software unterstützt allerdings bei der Gestaltung, gut so! Danke www.saal-digital.de

Letztendlich ist vieles aus dem Standard gewählt. Cover, Papier etc. Schwarzweiß war klar, fertigstellen und los!

Das Buch dann fertig in den Händen zu halten ist ein besonderes Gefühl. Natürlich ist alles sehr individuell, aber halt auch ein kleines Aushängeschild. Wichtig war es mir mit diesem kleinen Projekt auch etwas Erfahrung zu sammeln. Und in meinen Augen ist hier auch etwas anständiges entstanden.

Die Fotos sind von mir, alles andere ist Teamarbeit. Ich habe zwar Regie geführt, aber ohne Euch vor meiner Kamera wäre es niemals so schön geworden.

Ein Bildband ist eine feine Sache, ein eigener Bildband ein richtig tolles Gefühl. Bilder machen wirklich erst glücklich, wenn sie gedruckt sind!

Viaggio – parole vere – ein Bildband

#saaldigtal

Kategorien
Uncategorized

Spät-Herbst

Und dann sitzt man am Fenster und schaut in den Spät-Herbst. Fast ist auch dieses Jahr wieder vorbei. Viele Stationen waren es wieder. Mit dem Finger lege ich mir die kleinen Mosaiksteine aus 2019 zurecht, Bilder, Ansichten ändern sich. Ich mag diese Zeit.

Masken halten nicht. Man kann sie tragen, ebenso wie Hüllen. Es hält aber alles nicht, weil man es nicht selber ist.