Klar bis zum Horizont

Wie sehr doch mein Herzchen hüpft, wenn eine gute Shooting-Zeit verlebt wird. Zurückblicken können Chrissy und ich schon auf einige Fotomomente, auf brüchige und gute Zeiten.

Und jetzt hier bei klaren Himmel, weiten Horizont auf dem Deich stehend. Diese Momente….einladend!

Nicht zu bekommen was man will ist eine große Enttäuschung, eine schmerzhafte Erfahrung, aber wichtig.  Ebenso ist es aber auch eine Enttäuschung zu bekommen was man will. Deshalb, weil sich in den meisten Fällen nichts ändert, wenn man es dann hat. Das Glück fängt man so nicht ein….

Und so schaue ich noch auf den weiten Horizont, stelle mir vor diesen klaren Blick auch immer im Leben zu haben. Ein wundervoller Gedanke den zu erhalten es lohnt. Und so blieb ich noch etwas stehen.

TB8_8309

Klarheit

„Wie würde Dein Leben aussehen, was würdest Du im Leben tun, wenn überall Klarheit herrschen würde?“ Und was ist, wenn sie nicht da ist? Also die Klarheit?

Würde dann alles scheitern? Das Leben scheitern?

Die Frage trägt etwas wie einen zerstörerischen Virus in sich. Wir sind auf der Suche nach einer klaren Definition, einem bestimmt, eindeutigen Zustand. Diesen gibt es nicht! Als Physiker weiß ich wovon ich spreche…

Wenn aber das, was wir als Klarheit bezeichnen nicht in unserem Leben ist, dann versuchen wir sie umgehend zu finden, oder wir werden unglücklich.

Etwas läßt sich mal ganz allgemein feststellen: man kommt auf diese Welt, klein, nackt, scheisst die Windeln voll. Und irgendwann geht man von dieser Welt, vielleicht auch mit vollgeschissener Windel. Die Zeit dazwischen ist eine Aneinanderreihung von zufälligen Ereignissen, das Leben halt. Und ich denke, das ist die Klarheit.

 

DSCN1199